Ein skurriles Osterei zur amtlichen Pandemie-Kultur.

Gern können Sie uns mit einer Spende unterstützen:

DE22 6705 0505 0038 1021 76

Betreff:

Gebotene Sensibiliät

Ihre Spende ist steuerlich absetzbar, da wir gemeinnützig sind. Bitte geben Sie an, wenn Sie eine Spendenquittung haben möchten. Dankeschön. 

Hier der Hintergrund zu diesem Video:

Der Fachbereich Sicherheit und Ordnung der Stadt Mannheim hat unser „Click & Meet“ untersagt.  Die Angebote können bis auf weiteres NICHT stattfinden.

Wir werden das rechtlich prüfen und halten Euch auf dem Laufenden. Hier ein Auszug aus der Zustellung des Amtes:

„Die gebotene Sensibilität und die zwingend erforderliche Verhaltensumstellung zum Infektionsschutz scheinen bei Ihnen nicht hinreichend ausgeprägt zu sein. Um zukünftige Verstöße zu unterbinden, scheint es daher geboten, Ihnen die Einhaltung der
Corona-Verordnung anzuordnen und für den Fall einer weiteren Nichtbeachtung ein Zwangsgeld in Höhe von 3.000 € anzudrohen.“

Die Rheinpfalz schreibt dazu:

„Aber da stimmt
doch was nicht? Schuhe darf man ja auf
diese Weise anprobieren, ein Gemälde
im Museum darf man betrachten und
Affen im Zoo treffen, Schauspieler aber
doch nicht!“

Die Wissenschaft ist der Verstand der Welt, die Kunst ihre Seele.
(Maxim Gorki)

Wir sind der Ansicht:

Wer jetzt in einer Boutique ein Kleiderstück erwerben darf, soll auch im Theater ein Kulturstück erwerben dürfen. 

Click & Meet 

Wir bieten knapp 20 Minuten Theater exklusiv, nur für Sie und Ihre Nächsten, für mindestens 10 € pro Person, für Schüler, Azubis  und Studenten 6 €.

Sie suchen sich einen Termin aus und schreiben uns eine Mail an info@theateroliv.de. Sie dürfen mit bis zu 5 Personen kommen, insofern alle in einem Haushalt wohnen. Ihre Mail Sollte Ihre Kontaktdaten und die Erklärung enthalten, dass Sie Covid-symptomfrei sind.

In unseren Räumen werden die bestehenden Hygienevorschriften strengstens eingehalten. Als Zuschauer muss man für die Dauer des Aufenthaltes eine medizinische Maske tragen.  Bevor der nächste Haushalt Zutritt ins Theater erlangt, wird 30 Minuten lang gelüftet und desinfiziert. Wir Akteure spielen circa sechs Meter vom Publikum entfernt und haben einen aktuellen Schnelltest negativ absolviert.

Hier gehts zum Stücke Shop (Vom Fachbereich Sicherheit und Ordnung der Stadt Mannheim geschlossen!)

.........................................

Warum heißen wir „Oliv“?

Weil wir uns in den Nebenräumen einer sizilianischen Pizzeria gegründet haben. Weil Oliven nicht nur grün sind. Sondern gelb und schwarz und violett. Oliven haben viele Farben. Und so erkunden wir auch den sehr unterschiedlichen Geschmack. Aber nicht nur den der Oliven, sondern den des Lebens. Wir widmen uns ausschließlich zeitgenössischen Themen. Wir sammeln den Stoff aus dem Alltag. Oder aus Archiven. Wir entwickeln daraus die verschiedensten Formen der darstellenden Künste: Vom klassischen Drama auf einer Bühne bis hin zu performativen Projekten in der urbanen oder weniger urbanen Welt, oder im privaten Raum. Wir definieren uns nicht über Formen. Wir lassen die Inhalte die jeweilige Form bestimmen.

.........................................