AKTUELLER EINSCHUB !!!

Mittwoch 28.02.24 um 19:30h (Einlass 19:00)

Vortrag:  „In schwierigen Situationen gute Entscheidungen treffen“

Corina Endele sammelte als Weltmeisterin Ju-Jutsu und Kriminalkommissarin umfangreiche Erfahrungen in Situationen, die schnelle und präzise Entscheidungen erfordern. In ihrer Keynote zieht sie Parallelen zwischen dem polizeilichen und normalen Alltag und zeigt auf, wie man in unvorhersehbaren und komplexen Situationen effektive Entscheidungen treffen kann. Lassen Sie sich ein wenig entführen, in die spannende Welt der Ermittlungen und nehmen Sie praktische Strategien für ihre eigenen Entscheidungsprozesse mit.

Dauer ca 45 Minuten
Eintritt frei!

 

Unsere jüngste Produktion :

ANDERTHALB STUNDEN ZU SPÄT

Französische Komödie von Gèrald Sibleyras und Jean Dell

Warum der Mannheimer Morgen findet, dass unsere Inszenierung                                      von Angelika Baumgartner  nicht angejahrt ist und eben nicht zu spät:

„Zum einen, weil es universelle Fragen danach stellt, was Menschen im Innersten zusammenhält, was Erfüllung bedeutet. Zum anderen, weil die beiden sehr überzeugend spielen – Wolff lässt Laurence eine distinguierte Haltung bewahren, so sehr dieser auch alle Sicherheiten entgleiten; und in Siegels Pierre leuchtet bei aller Spießbürgerlichkeit ein schwärmerischer Kern.“

(Mannheimer Morgen) 

 

HEIMAT ??? STRASSE !!! Das von Boris Ben Siegel 2019 im Kultursommer Ludwigshafen ins Leben gerufene Projekt um Wohnsitz- und Obdachlose wird nach Mainz und Stuttgart demnächst in Karlsruhe realisiert werden. 

Nachrichten:

DIE RHEINPFALZ schrieb jüngst:

zu ICH BIN DOCH NICHT SCHWUL, NUR WEIL ICH EINEN MANN LIEBE
„Neugierig machend, nachdenklich stimmend und Verständnis weckend – in einer einzigartigen Performance aus multimedial untermalter Mischung aus Schauspiel und Lesung.“
 

zu DAS WEISSE DORF

„Es ist eine Begegnung, die so ähnlich auch auf dem ZDF-„Traumschiff“ stattfinden könnte, die hier jedoch viel inniger dargestellt und viel tiefgründiger verhandelt wird, als je auch nur eine einzige Episode auf dem uralten Fernseh-Dampfer.“

 
zu WHISPERBLOWER
„Wer das Stück erlebt hat, für den sind Steuervergehen, zumal in den geschilderten Dimensionen, keine trockene Angelegenheit mehr und gewissenhafte Finanzbeamte keine langweiligen grauen Mäuse.“
 
 
 
Leider sind die Veranstaltungen in unserem Keller am Alten Meßplatz nicht barrierefrei. Wir suchen aber gern nach Lösungen. Bitte kontaktieren Sie uns.

Melde dich zu unserem Newsletter an, um immer auf dem Laufenden zu sein!

* zeigt erforderlich an

Warum heißen wir „Oliv“?

Weil wir uns in den Nebenräumen einer sizilianischen Pizzeria gegründet haben. Weil Oliven nicht nur grün sind. Sondern gelb und schwarz und violett. Oliven haben viele Farben. Und so erkunden wir auch den sehr unterschiedlichen Geschmack. Aber nicht nur den der Oliven, sondern den des Lebens. Wir widmen uns ausschließlich zeitgenössischen Themen. Wir sammeln den Stoff aus dem Alltag. Oder aus Archiven. Wir entwickeln daraus die verschiedensten Formen der darstellenden Künste: Vom klassischen Drama auf einer Bühne bis hin zu performativen Projekten in der urbanen oder weniger urbanen Welt, oder im privaten Raum. Wir definieren uns nicht über Formen. Wir lassen die Inhalte die jeweilige Form bestimmen.

MAKE PEACE ! FUCK WAR ! Wir distanzieren uns von allen und zwar von allen Kriegstreibern auf unserem Planeten !